Berufsfachschule für Krankenpflege Weißenburg

Gesundheits- und Krankenpflege ist

  • ein moderner, anspruchsvoller und vielseitiger Heilberuf mit langer Tradition.
  • eine Dienstleistung am Menschen, die selbständiges Handeln, Verantwortungsbereitschaft und einfühlende Hilfe verlangt.
  • Teamarbeit; viele Berufsgruppen im Krankenhaus und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens arbeiten miteinander zum Wohl des Patienten.  Die Pflege nimmt dabei eine wichtige Schlüsselrolle ein und übernimmt koordinierende Aufgaben.
  • ein Beruf, welcher seelisches Gleichgewicht und körperliche Belastbarkeit voraussetzt.
  • Ein Beruf mit Zukunft und sehr guten Möglichkeiten sich bei den laufenden Veränderungen im Gesundheitswesen weiter beruflich zu Entwickeln.

 

Aufgaben

Die  Ausbildung und die Aufgaben sind  durch gesetzliche Vorgaben geregelt und in drei Hauptbereiche  unterteilt:

  • Eigenverantwortliche Aufgaben z.B. Feststellung des Pflegebedarfs, Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation der erforderlichen Pflege.
  • Aufgaben im Rahmen der Mitwirkung z.B. Durchführung von ärztlich veranlassten Massnahmen.
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen zur Lösung von Gesundheitsproblemen

1. Ausbildungsjahr (monatlich):       1.040,69 €
2. Ausbildungsjahr (monatlich):       1.102,07 €
3. Ausbildungsjahr (Monatlich):       1.203,38 €

  • gesundheitliche Eignung
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Schulabschluss:
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife (nur für Pflege Dual) oder
  • Realschulabschluss / gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss oder
  • Hauptschulabschluss / gleichwertige Schulbildung, zusammen mit
  • a) erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung (Ausbildungsdauer mind. 2 Jahre)  oder
  • b) Erlaubnis als Krankenpflegehelfer/in, Ausbildung in der Altenpflegehilfe
(Ausbildungsdauer mind. 1 Jahr)

Montag – Donnerstag  07.45—16.15 Uhr

Freitag  07.45—12.00 Uhr.

Die Wochenenden  während der Schulzeit sind frei.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten wie ihre ausgebildeten Kollegen in wechselnden Arbeitsschichten z.B. Frühdienst von 06.00 - 14.12 Uhr, Spätdienst von 12.48 - 21.00 Uhr.

Im Rahmen der Ausbildung müssen 9 - 12 Nachtdienste mit erfahrenen Pflegekräften abgeleistet werden.

Um die Versorgung der Patienten sicherzustellen muss auch an Wochenenden und Feiertagen gearbeitet werden. Dafür erfolgt ein entsprechender Freizeit-Ausgleich. Derzeit arbeiten wir 38,5 Stunden/Woche in der 5-Tage Woche.

Für Schüler unter 18 Jahren gelten die Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes. Sie haben veränderte Arbeitszeiten und zusätzliche Pausen.

Die praktische Ausbildung und Anleitung wird durch die Berufsfachschule geplant und von ausgebildeten und motivierten  Mentoren und Pflegekräften in den Einsatzbereichen unterstützt. Die Mentoren leiten die Schüler an um die vorgegebenen Lernziele zu erreichen.  Sie bereiten sie auf Prüfungen vor, beurteilen die Leistungen und sind Ansprechpartner für die Schüler.

Die praktische Ausbildung umfasst 2500 Stunden und wird in folgenden Stationen und Einsatzorten absolviert:

 

  •  Innere Medizin und Schlaganfalleinheit
  •  Chirurgie und Bauchzentrum
  •  Gynäkologie und Wöchnerinnen, Neugeborenenzimmer
  •  Intensivstation
  •  Operationsabteilung und Anästhesie
  •  Ambulanzbereich
  •  Physikalische Therapie
  •  Endoskopie und Funktionsdiagnostik
  • Belegabteilungen Urologie, Innere, Chirurgie, HNO
  • Sozialstationen Weißenburg und Pleinfeld
  •  Chirurgie Klinik Gunzenhausen
  •  Psychiatrie Klinikum Ingolstadt

 

Für den Einsatzbereich Psychiatrie in Ingolstadt steht eine kostenfreie Dienstwohnung zur Verfügung.

Die verschiedenen Ausbildungsbereiche in und außerhalb der Kreisklinik Weißenburg geben Ihnen einen sehr guten Einblick in die vielfältigen und interessanten Bereiche der Gesundheits- und Krankenpflege.

Die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege ist an EU-Vorgaben ausgerichtet, damit bestehen nach der Ausbildung Arbeitsmöglichkeiten und Arbeitserlaubnis in allen  EU-Staaten.

Die theoretische Ausbildung umfasst 2100 Stunden in den Fächern:

 

    • Grundlagen der Pflege
    • Gesundheits– und Krankenpflege
    • Berufskunde
    • Recht und Verwaltung
    • Deutsch und Kommunikation
    • Sozialkunde
    •  Krankenpflege Praxis

     

    Der Unterricht findet in Form von Blockunterricht statt. Moderne Ausbildungsmedien und eine gute schulische Ausstattung unterstützen Lehrer und Schüler im Unterricht.  Auf  eigenverantwortliches Arbeiten und Lernen wird Wert gelegt. Die Schulräume befinden sich im Klinikum Weißenburg. Neben vier hauptamtlichen Lehrern unterrichten etwa 20 weitere Dozenten.

     

    Den Schülerinnen und Schülern steht  „MyIKE“ , ein modernes Informations-, Kommunikations- und E-Learning System für die Ausbildung kostenfrei zur Verfügung.

    Nach der  dreijährigen Ausbildung bieten sich vielfältige Möglichkeiten in den verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens zu arbeiten. Bereits heute sind Gesundheits– und  Krankenpfleger(innen)  gesuchte Fachkräfte.

    • Die Fort– und Weiterbildungsangebote sind sehr zahlreich und unterschiedlich z.B.
    • Gemeindekrankenpflege
    • Hygienefachkraft
    • Leitung einer Station oder Bereich
    • Fachpflege Intensiv, OP,  Anästhesie
    • Studium Pflegemanagement,  Pflegeforschung, Pflegepädagogik
    • u.  viele weitere  Berufsmöglichkeiten.


    Die Fort– und Weiterbildungen dauern von 3-6 Monaten bis zu 3 Jahren. Sie finden an Weiterbildungsstätten, Fachhochschulen und Universitäten statt. Zum Teil können sie auch berufsbegleitend absolviert werden.

    Ansprechpartner

    Annette Löffler
    Schulleiterin

    Berufsfachschule für Krankenpflege Weißenburg
    Krankenhausstr. 1
    91781 Weißenburg

    Tel.: 0 91 41 / 9 03 - 30 52
    schulleitung-wug[at]klinikum-altmuehlfranken.de

    Interessante Downloads

    Du interessierst dich für eine Ausbildung zum/r Gesundheits- und Krankenpfleger/in?

    Bewirb' dich online!